Herzlich willkommen auf der offiziellen FC Ettingen Homepage!

Nächstest Spiel 1. Mannschaft

Halbzyt

Clubinterne Infos, Berichte, Bilder und vieles mehr!

Neue Sportanlage

Aktueller Stand der geplanten Sportanlage

Einladung GV 2018

Einladung zur 85. Generalversammlung

Adresse:

FC Ettingen
Gempenweg 21
4107 Ettingen

Sponsor FC-Ettingen

Ein versöhnlicher Abschied

Nach dem wir letzte Woche gegen Dornach in die 4. Liga abgestiegen sind, stand nun das wichtigste Spiel der Saison an. Das Derby gegen Therwil. Im Vorfeld eine klare Sache der Dritte gegen den Absteiger. Auch das Wetter verhiess nichts Gutes. Es regnete aus Kübeln vor dem Spiel. Doch kaum erklang der Anpfiff sackerten die letzten Tropfen zu Boden. Das Wetter hatte jedoch keinen Einfluss auf die prächtige Kulisse. Wie schon im Hinspiel in Therwil verfolgten enorm viele Zuschauer das Spektakel. Das Spiel setzte auch genau das um.

Das Spiel begann wie erwartet, Therwil ging nach 18. Minuten in Führung. Mit einem platzierten Schuss brachte uns Sandro Wieland jedch wieder auf Augenhöhe mit Therwil. Nach einer knappen halben Stunde erklang ein Pfiff. Der Schiedsrichter zeigte auf den Elfmeterpunkt. Dieser verwandelte Jan Ganster ganz cool. Der Torwart konnte dem Ball, wie auf dem Bild zu sehen, nur noch nachschauen. Der Höhenflug wurde aber durch den Ausgleich vor der Pause gebrochen. Der Therwiler Urban Schaffter kürte er sich zum fairsten Spieler des Tages. Der Schiedsrichter entschied kurz vor der Pause auf Elfmeter gegen uns. Daraufhin intervenierte der Therwiler und gab eine Schwalbe zu. Aus diesem Grund ging es mit einem 2:2 in die Kabine.

Zurück auf dem Feld ging es mit aufbrausend aber torlos weiter. Viele kleine Schubser liessen die Partie immer wieder hitzig werden. Somit entstand eine richtige Derby Stimmung, auch auf den Rängen. In der 73. Minute liess uns Basil Bretscher jubeln. Das 3:2 löste eine grosse Euphorie aus und jeder Ettinger ist stolz auf diese junge Truppe.

Nach diesem Treffer starteten die Therwiler ein Offensivfeuerwerk. Viele Chancen konnten dank Kampf oder Unvermögen der Gegner vereitelt werden. Als dann in der 88. Minute Sacha Fink mit einem Traumauskick Fabio Lyrer in Szene setzte schloss dieser kaltschnäutzig ab. Das Spiel war zu diesem Zeitpunkt entschieden und die Genugtuung war dementsprechend gross. Den eigentlich auf dem Papier stärkeren Therwiler die Stirn bieten zu können. Als dann in der Nachspielzeit Tim Meyer noch auf 5:2 erhöhte, war jeder Therwiler und Ettinger bedient. Ob im negativen oder im positiven Sinn.

Aus diesem Grund noch einmal ein grosses Lob und Dankeschön für diesen versöhnlichen Abschluss. Wir werden die 4. Liga auf jeden Fall rocken, sodass wir in der Saison 2019/2020 die Derby Stimmung wieder aufleben lassen können.